§ 15 JArbSchG, Fünf-Tage-Woche
Paragraph Jugendarbeitsschutzgesetz

Jugendliche dürfen nur an fünf Tagen in der Woche beschäftigt werden. Die beiden wöchentlichen Ruhetage sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Jugendarbeitsschutz ist in Deutschland gesetzlich geregelt ...

http://www.nomos.de/fileadmin/nomos/Jugendarbeitsschutz.docx
Abweichend von den üblichen Altersgrenzen sind im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) Kinder im Sinne des Gesetzes junge Menschen unter 15 Jahren, Jugendliche unter 18 Jahren. Der J. ist historisch gesehen die älteste Form des Jugendschutzes in Deutschl

KA_JASchG.docx - Oberstufenzentrum Handel 1

https://oszhdl.plone.schule.de/fachbereiche/sozialkunde/Unterrichtsmaterialien/...
Aufgabe 1 (Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG) (15 Punkte/ ). Die folgenden Aussagen betreffen das JArbSchG. Kreuzen Sie - entsprechend der Aufgabenstellung – bei jeder Teilaufgabe jeweils einen Buchstaben an. 1.1 Was regelt das Jugendarbeitsschutzgese

218 Strafgesetzbuch (StGB) - Pflegesoft

http://www.pflegesoft.de/forum/index.php?action=dlattach;topic=4317.0;attach=53...
Kinderarbeit. (§ 5 JArbSchG). Verboten sind Arbeiten für Kinder unter 13 Jahren. Ausnahmen: zwischen 13 und 15 Jahren leichte Tätigkeiten wie z.B. Babysitten, Nachhilfeunterricht, Zeitungsausstragen, Botengänge, Hilfe im Haushalt Garten und Landwirtschaf


PDF Dokumente zum Paragraphen

Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/4293608/31019a1ac0d5222aa9056d3303be3b96/data...
(Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG). JArbSchG. Ausfertigungsdatum: 12.04.1976. Vollzitat: "Jugendarbeitsschutzgesetz vom 12. April 1976 (BGBl. I S. 965), das zuletzt ... 10. Ruhepausen, Aufenthaltsräume. § 11. Schichtzeit. § 12. Tägliche Freizeit. § 1

Durchblick beim Jugendarbeitsschutzgesetz - DGB-Jugend

http://jugend.dgb.de/++co++f86aa6d8-bbf4-11e3-830e-525400808b5c
15. Öffnungsklauseln, gefährliche Arbeiten. 16. Unterweisung über Gefahren. 17. Akkordarbeit; tempoabhängige Arbeiten. 18. Gesundheitliche Betreuung, ärztliche Untersuchungen. 19. Aushängen des Gesetzes, Lohnsteuerkarten für Kinder. 20. Überwachung der V

Rechtliche Rahmenbedingungen für ein Praktikum

http://www.praktikumsboerse-rheinhessen.de/fileadmin/001___PORTAL__/001_documen...
Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG). ☑ Arbeitszeitgesetz (ArbZG). ☑ Sozialversicherung. ☑ Unfallversicherung. ☑ Gesundheitsvorschriften. Das generelle Verbot von Kinderarbeit für Kinder, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt nicht für

Regelungen durch das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), das ...

http://wordpress.nibis.de/rsdelme/files/2014/10/Schutzbestimmungen.pdf
Schülerinnen und Schüler bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres dürfen nur mit leichten und für sie geeigneten Tätigkeiten bis zu sieben Stunden täglich und 35 Stunden wöchentlich beschäftigt werden (§5 Abs.2 Satz 2 i.V.m. §7 Satz 1 Nr.2 JArbSchG). Die

Merkblatt zum JArbSchG - Hinweise für ... - Einstieg statt Auszeit!

http://www.einstieg-statt-auszeit.de/fileadmin/einstieg-statt-auszeit/user_uplo...
Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)*. Hinweise für Arbeitgeber. 1. Jugendlicher ist, wer 15, aber noch nicht 18 Jahre alt ist. 2. Die Arbeitszeit (reine Arbeitszeit nach Abzug der Pausen) darf 8 Stunden am Tag und. 40 Stunden pro Woche (Mo - So) nicht ü


Webseiten zum Paragraphen

§ 15 JArbSchG Fünf-Tage-Woche Jugendarbeitsschutzgesetz - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/956/a13687.htm
Jugendliche dürfen nur an fünf Tagen in der Woche beschäftigt werden. Die beiden wöchentlichen Ruhetage sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen.

§ 15 JArbSchG, Fünf-Tage-Woche - Steuernetz

https://www.steuernetz.de/gesetze/jarbschg/15
Dritter Abschnitt – Beschäftigung Jugendlicher → Erster Titel – Arbeitszeit und Freizeit. 1Jugendliche dürfen nur an fünf Tagen in der Woche beschäftigt werden. 2Die beiden wöchentlichen Ruhetage sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen. Zu § 15: Geänd

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), § 15 Fünf-Tage-Woche

http://www.bgbau-medien.de/handlungshilfen_gb/daten/gv/jarbschg/15.htm
15. Fünf-Tage-Woche. Jugendliche dürfen nur an fünf Tagen in der Woche beschäftigt werden. Die beiden wöchentlichen Ruhetage sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen.

Jugendarbeitsschutzgesetz: Arbeitszeit - Arbeitsschutzgesetz

https://www.arbeitsschutzgesetz.org/jarbschg/arbeitszeit/
Kinder: Grundsätzlich werden Halbwüchsige vom Gesetzgeber solange als Kinder betrachtet, wie diese nicht das 15. Lebensjahr erreicht haben. Jugendliche: Ab dem 15. Geburtstag ist laut dem JArbSchG der Begriff “Jugendlicher” gültig. Erst mit 18 Jahren err

Jugendarbeitsschutzgesetz: Das sind die Grundregeln

http://www.arbeitszeit-klug-gestalten.de/alles-zu-arbeitszeitgestaltung/arbeits...
Pausenzeiten (§ 11 JArbSchG). Die Ruhepausen müssen bei einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 Stunden mindestens 30 Minuten ab einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden mindestens 60 Minuten betragen. Die Dauer einer Pause hat mindestens 15 Minuten zu betrag


Werbung

  • Verortung im JArbSchG

    JArbSchGDritter Abschnitt Beschäftigung Jugendlicher › Erster Titel Arbeitszeit und Freizeit › § 15

  • Zitatangaben (JArbSchG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1976, 965
    Ausfertigung: 1976-04-12
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 13 G v. 10.3.2017 I 420

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das JArbSchG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 15 JArbSchG
    § 15 Abs. 1 JArbSchG oder § 15 Abs. I JArbSchG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung