§ 20 JArbSchG, Binnenschiffahrt
Paragraph Jugendarbeitsschutzgesetz

(1) In der Binnenschiffahrt gelten folgende Abweichungen:

1.
Abweichend von § 12 darf die Schichtzeit Jugendlicher über 16 Jahre während der Fahrt bis auf 14 Stunden täglich ausgedehnt werden, wenn ihre Arbeitszeit sechs Stunden täglich nicht überschreitet. Ihre tägliche Freizeit kann abweichend von § 13 der Ausdehnung der Schichtzeit entsprechend bis auf 10 Stunden verkürzt werden.
2.
Abweichend von § 14 Abs. 1 dürfen Jugendliche über 16 Jahre während der Fahrt bis 22 Uhr beschäftigt werden.
3.
Abweichend von §§ 15, 16 Abs. 1, § 17 Abs. 1 und § 18 Abs. 1 dürfen Jugendliche an jedem Tag der Woche beschäftigt werden, jedoch nicht am 24. Dezember, an den Weihnachtsfeiertagen, am 31. Dezember, am 1. Januar, an den Osterfeiertagen und am 1. Mai. Für die Beschäftigung an einem Samstag, Sonntag und an einem gesetzlichen Feiertag, der auf einen Werktag fällt, ist ihnen je ein freier Tag zu gewähren. Diese freien Tage sind den Jugendlichen in Verbindung mit anderen freien Tagen zu gewähren, spätestens, wenn ihnen 10 freie Tage zustehen.


(2) In der gewerblichen Binnenschifffahrt hat der Arbeitgeber Aufzeichnungen nach Absatz 3 über die tägliche Arbeits- oder Freizeit jedes Jugendlichen zu führen, um eine Kontrolle der Einhaltung der §§ 8 bis 21a dieses Gesetzes zu ermöglichen. Die Aufzeichnungen sind in geeigneten Zeitabständen, spätestens bis zum nächsten Monatsende, gemeinsam vom Arbeitgeber oder seinem Vertreter und von dem Jugendlichen zu prüfen und zu bestätigen. Im Anschluss müssen die Aufzeichnungen für mindestens zwölf Monate an Bord aufbewahrt werden und dem Jugendlichen ist eine Kopie der bestätigten Aufzeichnungen auszuhändigen. Der Jugendliche hat die Kopien daraufhin zwölf Monate für eine Kontrolle bereitzuhalten.


(3) Die Aufzeichnungen nach Absatz 2 müssen mindestens folgende Angaben enthalten:

1.
Name des Schiffes,
2.
Name des Jugendlichen,
3.
Name des verantwortlichen Schiffsführers,
4.
Datum des jeweiligen Arbeits- oder Ruhetages,
5.
für jeden Tag der Beschäftigung, ob es sich um einen Arbeits- oder um einen Ruhetag handelt sowie
6.
Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit oder der täglichen Freizeit.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

LAGetSi-Info "Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)" - Berlin.de

https://www.berlin.de/lagetsi/_assets/documents/infos/jarbschg-ag.pdf
Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)*. Hinweise für Arbeitgeber. 1. Jugendlicher ist, wer 15, aber noch ... Gesetz zum Schutz der arbeitenden Jugend (Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG) ... Am Tag vor einem Berufsschultag müssen Jugendliche ab 20:00 Uh

Durchblick beim Jugendarbeitsschutzgesetz - DGB-Jugend

http://jugend.dgb.de/++co++f86aa6d8-bbf4-11e3-830e-525400808b5c
18. Gesundheitliche Betreuung, ärztliche Untersuchungen. 19. Aushängen des Gesetzes, Lohnsteuerkarten für Kinder. 20. Überwachung der Vorschriften, Straf- und Bußgelder. 21. 50 Jahre JArbSchG. 22. Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend. Jugendarbeitss

Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG

https://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/personalvertretungen/JAV_Bilder...
Sonntagsruhe. § 17. Feiertagsruhe. § 18. Urlaub. § 19. Binnenschiffahrt. § 20. Ausnahmen in besonderen Fällen. § 21. Abweichende Regelungen. § 21a. Ermächtigung. § 21b. ZWEITER TITEL. Beschäftigungsverbote und -beschränkungen. Gefährliche Arbeiten. § 22.

Wann darf ich arbeiten?

https://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/kind_jugend_familie/a...
JArbSchG. 0 ab 4 1/2 Stunden Arbeitszeit mindestens. 30 Minuten Pause. 0 ab 6 Stunden Arbeitszeit mindestens. 60 Minuten Pause g 13. JArbSchG. 0 zwischen zwei Arbeitszeiten mindestens. 12 Stunden ununterbrochene Freizeit ä 14. JArbSchG. 0 Beschäftigung n

Rechtliche Rahmenbedingungen für ein Praktikum

http://www.praktikumsboerse-rheinhessen.de/fileadmin/001___PORTAL__/001_documen...
Stunden täglich, nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich. § 8 Abs. 1 ArbSchG. Nachtruhe: 20:00 bis 06:00 Uhr; Ausnahmen sind möglich. § 14 ArbSchG. Beschäftigungsdauer: fünf Tage in der Woche. § 15 JArbSchG. Beschäftigungsverbot: An Samstagen, Sonntagen un


Webseiten zum Paragraphen

Jugendarbeitsschutzgesetz: Arbeitszeit - Arbeitsschutzgesetz

https://www.arbeitsschutzgesetz.org/jarbschg/arbeitszeit/
Hier kommt der Gesetzgeber den branchenüblichen Zeitvorgaben entgegen. Mehr Ausnahmen dieser Art finden sich in § 14 JArbSchG. Zudem erlaubt das Jugendarbeitsschutzgesetz, dass die Arbeitszeit in Betrieben, in denen aus verkehrstechnischen Gründen nach 2

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) - Arbeitsschutzgesetz

https://www.arbeitsschutzgesetz.org/jarbschg/
Fallen Betriebe nicht in die gesetzlichen Ausnahmebereiche, ist es aber unter Umständen trotzdem möglich, 15-Jährige auch länger als bis 20 Uhr zu beschäftigen. Dafür muss der Arbeitgeber eine Anzeige bei der Aufsichtsbehörde machen. Handelt es sich beim

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) - Arbeitsrecht 2018

https://www.arbeitsrechte.de/jugendarbeitsschutzgesetz/
Weiter zu Tägliche Arbeit von frühestens 6 Uhr früh bis maximal 20 Uhr - ... Jugendliche die Arbeit beginnen. Und spätestens um 20 Uhr ist nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz. Dies ist in § 14 Abs. 1 JArbSchG geregelt. Weil dies nicht in allen Branchen mö

PRO Personalrecht online Suche | AOK - Service für Unternehmen

http://www.aok-business.de/hessen/fachthemen/pro-personalrecht-online/suche/dat...
Treffer 1 - 20 von 50 - BBiG) und Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) geregelt (Auszubildende - Freistellung ; Freistellung - Berufsschulunterricht ... Arbeitszeit - Aushang- und Aufzeichnungspflichten. Aufzeichnungspflichten nach dem JArbSchG ... Aufze

Besondere Arbeitszeiten für Jugendliche - IHK für Ostfriesland und ...

http://www.ihk-emden.de/recht/Arbeitsrecht/Arbeitszeit_1/Besondere_Arbeitszeite...
Für die Gastronomie gelten auch hier keine Ausnahmen. Besondere Bestimmungen zur Nachtruhe enthält § 14 JArbSchG. Grundsätzlich gilt, dass Jugendliche nur in der Zeit von 6 bis 20 Uhr beschäftigt werden dürfen. Ausnahmen: Jugendliche über 16 Jahre dürfen


Werbung

  • Verortung im JArbSchG

    JArbSchGDritter Abschnitt Beschäftigung Jugendlicher › Erster Titel Arbeitszeit und Freizeit › § 20

  • Zitatangaben (JArbSchG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1976, 965
    Ausfertigung: 1976-04-12
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 13 G v. 10.3.2017 I 420

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das JArbSchG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 20 JArbSchG
    § 20 Abs. 1 JArbSchG oder § 20 Abs. I JArbSchG
    § 20 Abs. 2 JArbSchG oder § 20 Abs. II JArbSchG
    § 20 Abs. 3 JArbSchG oder § 20 Abs. III JArbSchG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung