§ 23 JArbSchG, Akkordarbeit, tempoabhängige Arbeiten
Paragraph Jugendarbeitsschutzgesetz

(1) Jugendliche dürfen nicht beschäftigt werden

1.
mit Akkordarbeit und sonstigen Arbeiten, bei denen durch ein gesteigertes Arbeitstempo ein höheres Entgelt erzielt werden kann,
2.
in einer Arbeitsgruppe mit erwachsenen Arbeitnehmern, die mit Arbeiten nach Nummer 1 beschäftigt werden,
3.
mit Arbeiten, bei denen ihr Arbeitstempo nicht nur gelegentlich vorgeschrieben, vorgegeben oder auf andere Weise erzwungen wird.


(2) Absatz 1 Nr. 2 gilt nicht für die Beschäftigung Jugendlicher,

1.
soweit dies zur Erreichung ihres Ausbildungsziels erforderlich istoder
2.
wenn sie eine Berufsausbildung für diese Beschäftigung abgeschlossen haben
und ihr Schutz durch die Aufsicht eines Fachkundigen gewährleistet ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Durchblick beim Jugendarbeitsschutzgesetz - DGB-Jugend

http://jugend.dgb.de/++co++f86aa6d8-bbf4-11e3-830e-525400808b5c
Nachtruhe (§ 14 JArbSchG). Laut Gesetz dürfen Jugendliche nur in der Zeit von 6 bis 20 Uhr beschäftigt werden. Jugend- liche über 16 Jahren hingen dürfen länger be- schäftigt werden, nämlich a im Gaststätten- und Schaustellergewerbe bis 22 Uhr, a in mehr

Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/4293608/31019a1ac0d5222aa9056d3303be3b96/data...
Seite 1 von 23 -. Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend. (Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG). JArbSchG. Ausfertigungsdatum: 12.04.1976. Vollzitat: "Jugendarbeitsschutzgesetz vom 12. April 1976 (BGBl. I S. 965), das zuletzt durch Artikel 2 des Gese

Du bist die Zukunft - DGB-Jugend

http://www.dgb-jugend.de/mediabig/4917A.pdf
diesen Paragraphen des JArbSchG zu kippen. Mit Erfolg. Nun zu den Ausnahmen. In mehr- schichtigen Betrieben dürfen Jugendliche bis. 23 Uhr arbeiten, wenn im Betrieb regelmäßig. Schichtarbeit geleistet wird. Weitere Aus- nahmen gibt es z.B. bei Jugendlich

Jugendarbeitsschutzgesetz - IHK Nürnberg für Mittelfranken

https://www.ihk-nuernberg.de/de/media/PDF/Berufsbildung/auszug-aus-dem-jugendar...
(JArbSchG). Eine Information Ihrer. Industrie- und Handelskammer. Nürnberg für Mittelfranken. Welche ärztlichen Vorschriften gelten (§§ 32–35)?. Erstuntersuchung ... Mehrschichtige Betriebe bis 23:00 Uhr. Landwirtschaft ab 5:00 ... Das JArbSchG gilt für

Vertrag über die Abrechnung und Vergütung von Untersuchungen ...

http://www.kvs-sachsen.de/fileadmin/data/kvs/downloads/vertrag/LDS_Vertrag_Endf...
01.01.2015 - 99150 Untersuchungen gemäß §§ 32 bis 35, 42 JArbSchG 23,31 Euro. - Die Abrechnungsnummer ist jeweils für die Erstuntersuchung, die erste und weitere Nachuntersuchung, die außerordentliche Nachuntersuchung sowie für die Untersuchung durch Ein


Webseiten zum Paragraphen

JArbSchG § 23 Akkordarbeit; tempoabhängige Arbeiten - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136735_23/
Dritter Abschnitt: Beschäftigung Jugendlicher [1]. Zweiter Titel: Beschäftigungsverbote und -beschränkungen [2]. § 23 Akkordarbeit; tempoabhängige Arbeiten. (1) Jugendliche dürfen nicht beschäftigt werden. mit Akkordarbeit und sonstigen Arbeiten, bei den

Jugendarbeitsschutzgesetz - IHK Weingarten

https://www.weingarten.ihk.de/recht/Arbeitsrecht/Einstellung_von_Arbeitnehmern/...
... Berufsschule (§ 9 JArbSchG); Prüfungen und außerbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen (§ 10 JArbSchG); Urlaub (§ 19 JArbSchG); Gefährliche Arbeiten (§ 22 JArbSchG); Akkordarbeit (§ 23 JArbSchG); Menschengerechte Gestaltung der Arbeit (§ 28 JArbSchG); Unt

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) - Arbeitsschutzgesetz

https://www.arbeitsschutzgesetz.org/jarbschg/
Lebensjahres öffnet das Gesetz die strengen Beschränkungen etwas. So darf ein Jugendlicher in diesem Alter in Gaststätten- und Schaustellergewerben bis 22 Uhr arbeiten, in mehrschichtigen Betrieben sogar bis 23 Uhr. In Bäckereien und Landwirtschaftsbetri

Jugendarbeitsschutz: Arbeitszeit und Freizeit / 1.2 Verteilung der ...

https://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/jugendarbeitsschutz-arbei...
14 JArbSchG in gewissen Grenzen modifiziert werden. Abweichende Zeitkorridore bestehen in den nachfolgenden Fällen: Im Gaststätten- und Schaustellergewerbe bis 22 Uhr; Im Mehrschichtbetrieb bis 23 Uhr; In der Landwirtschaft ab 5 Uhr oder bis 21 Uhr; In B

Durchführung von ärztlichen Untersuchungen ... - Landesrecht NRW

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=1&gld_nr=8&ugl_nr=8051&bes_id=2...
Mai 1996 (GV. NRW. S. 183) - SGV. NW. 805 - ein Pauschbetrag von 23,50 € festgesetzt. 3.3. Nicht abgerechnet werden Untersuchungen von Personen, die am Tage des Beginns der Untersuchung bereits 18 Jahre alt, also nicht mehr Jugendliche im Sinne von § 2 A


Werbung

  • Verortung im JArbSchG

    JArbSchGDritter Abschnitt Beschäftigung Jugendlicher › Zweiter Titel Beschäftigungsverbote und -beschränkungen › § 23

  • Zitatangaben (JArbSchG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1976, 965
    Ausfertigung: 1976-04-12
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 13 G v. 10.3.2017 I 420

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das JArbSchG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 23 JArbSchG
    § 23 Abs. 1 JArbSchG oder § 23 Abs. I JArbSchG
    § 23 Abs. 2 JArbSchG oder § 23 Abs. II JArbSchG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung