§ 24 JArbSchG, Arbeiten unter Tage
Paragraph Jugendarbeitsschutzgesetz

(1) Jugendliche dürfen nicht mit Arbeiten unter Tage beschäftigt werden.


(2) Absatz 1 gilt nicht für die Beschäftigung Jugendlicher über 16 Jahre,

1.
soweit dies zur Erreichung ihres Ausbildungsziels erforderlich ist,
2.
wenn sie eine Berufsausbildung für die Beschäftigung unter Tage abgeschlossen haben oder
3.
wenn sie an einer von der Bergbehörde genehmigten Ausbildungsmaßnahme für Bergjungarbeiter teilnehmen oder teilgenommen haben
und ihr Schutz durch die Aufsicht eines Fachkundigen gewährleistet ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Durchblick beim Jugendarbeitsschutzgesetz - DGB-Jugend

http://jugend.dgb.de/++co++f86aa6d8-bbf4-11e3-830e-525400808b5c
18. Gesundheitliche Betreuung, ärztliche Untersuchungen. 19. Aushängen des Gesetzes, Lohnsteuerkarten für Kinder. 20. Überwachung der Vorschriften, Straf- und Bußgelder. 21. 50 Jahre JArbSchG. 22. Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend. Jugendarbeitss

Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG - jav.fau.de

http://www.jav.uni-erlangen.de/gesetze/JArbSchG.pdf
JArbSchG. Ausfertigungsdatum: 12.04.1976. Vollzitat: "Jugendarbeitsschutzgesetz vom 12. April 1976 (BGBl. I S. 965), zuletzt geändert durch. Artikel 230 der ..... (1) Am 24. und 31. Dezember nach 14 Uhr und an gesetzlichen Feiertagen dürfen. Jugendliche

Probleme der ärztlichen Untersuchungen im Jugendarbeitsschutz - wo ...

https://www.slaek.de/media/dokumente/05slaek/organisation/09arbmed/jas/problemu...
22-24 JArbSchG. Dazu müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein: • die Tätigkeit muss für die Erreichung des. Ausbildungsziels erforderlich sein,. • die Tätigkeit muss unter Aufsicht eines Fachkundigen stattfinden,. • bei Einwirkung gefährlicher Stoffe mus

(ArbZG) und das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) im Vergleich

http://www.arbeitszeit-klug-gestalten.de/fileadmin/user_upload/Downloads/ARbZG_...
01.11.2016 - Zu den Werktagen gehört laut Gesetz auch der Samstag. Demnach liegt die wöchentliche Höchstarbeitszeit bei 6 x. 8 Stunden = 48 Stunden, maximal bei 6 x 10 Stunden = 60 Stunden, wenn die durchschnittliche. Wochenarbeitszeit innerhalb eines Ze

Belehrung über Gefahren gemäß § 29 JArbSchG

https://www.zaekmv.de/fileadmin/Redaktion/Downloads_BuS/Formularsammlung/4_form...
Durch die jeweilige Unterschrift wird bestätigt, dass der/die Jugendliche nach § 29 JArbSchG über Unfall- und Gesundheitsgefahren, denen sie bei der Beschäftigung ausgesetzt sind sowie über die Einrichtungen und Maßnahmen zur Abwendung dieser Gefahren un


Webseiten zum Paragraphen

§ 24 JArbSchG Arbeiten unter Tage Jugendarbeitsschutzgesetz

https://www.buzer.de/gesetz/956/a13698.htm
(1) Jugendliche dürfen nicht mit Arbeiten unter Tage beschäftigt werden. (2) Absatz 1 gilt nicht für die Beschäftigung Jugendlicher über 16 Jahre, 1. soweit dies zur Erreichung ihres Ausbildungsziels erforderlich ist, 2. wenn sie.

Jugendarbeitsschutz - guss-net.de

http://www.guss-net.de/gruendergruppen/gastronomie/erfolgsfaktor-mitarbeiter/ju...
Vollzeitschulpflichtige Jugendliche über 15 Jahre können während der Schulferien 4 Wochen im Kalenderjahr arbeiten (§ 5 JArbSchG). Akkordarbeit, tempoabhängige Arbeit und Arbeit unter Tage sind für Kinder und Jugendliche untersagt. Ausnahmeregelungen fin

Amt24 - Verfahren & Dienstleistungen - Sachsen.de

https://amt24.sachsen.de/ZFinder/verfahren.do;jsessionid=p7jKSLdSxIDayrYjb0aMxZ...
Rechtsgrundlage. Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) (insbesondere §32 Abs. 1 - Erstuntersuchung und § 44 - Kosten der Untersuchungen); Verordnung über die ärztlichen Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchUV) ...

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) - Arbeitsschutzgesetz

https://www.arbeitsschutzgesetz.org/jarbschg/
Das Jugendarbeitsschutzgesetz regelt auch Feiertage: Demnach dürfen Personen, die zwischen 15 und 18 Jahren alt sind, am 24. und 31. Dezember nicht mehr nach 14 Uhr einer Arbeit nachgehen. An gesetzlichen Feiertagen gilt hingegen absolute Feiertagsruhe u

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) Informationen, Urlaub

https://www.institut-bildung-coaching.de/wissen/ausbildung-hintergrundwissen/da...
... am 24. und am 31. Dezember nicht nach 14.00 Uhr arbeiten. Auch an allen anderen gesetzlichen Feiertagen dürfen minderjährige Azubis nicht beschäftigt werden. Allerdings gibt es wie bei der Sonntagsarbeit auch hier viele Ausnahmen. Ein absolutes Besch


Werbung

  • Verortung im JArbSchG

    JArbSchGDritter Abschnitt Beschäftigung Jugendlicher › Zweiter Titel Beschäftigungsverbote und -beschränkungen › § 24

  • Zitatangaben (JArbSchG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1976, 965
    Ausfertigung: 1976-04-12
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 13 G v. 10.3.2017 I 420

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das JArbSchG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 24 JArbSchG
    § 24 Abs. 1 JArbSchG oder § 24 Abs. I JArbSchG
    § 24 Abs. 2 JArbSchG oder § 24 Abs. II JArbSchG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung