§ 39 JArbSchG, Mitteilung, Bescheinigung
Paragraph Jugendarbeitsschutzgesetz

(1) Der Arzt hat dem Personensorgeberechtigten schriftlich mitzuteilen:

1.
das wesentliche Ergebnis der Untersuchung,
2.
die Arbeiten, durch deren Ausführung er die Gesundheit oder die Entwicklung des Jugendlichen für gefährdet hält,
3.
die besonderen der Gesundheit dienenden Maßnahmen einschließlich Maßnahmen zur Verbesserung des Impfstatus,
4.
die Anordnung einer außerordentlichen Nachuntersuchung (§ 35 Abs. 1).


(2) Der Arzt hat eine für den Arbeitgeber bestimmte Bescheinigung darüber auszustellen, daß die Untersuchung stattgefunden hat und darin die Arbeiten zu vermerken, durch deren Ausführung er die Gesundheit oder die Entwicklung des Jugendlichen für gefährdet hält.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Übersicht über Unterweisungen der Mitarbeiter

https://www.uni-due.de/chemie/arbeitssicherheit/download/UW_Ueberssicht.doc
erforderliche Unterweisungen. Name. nach. § 20 GefStoffV. durchgeführt am. nach. 4.3. GUV 16.17. durchgeführt am. nach. § 39 StrSchV. durchgeführt am. nach. § 36 RöV. durchgeführt am. nach. MuSchG. durchgeführt am. nach. § 29 JArbSchG. durchgeführt am ..


PDF Dokumente zum Paragraphen

Jugendarbeitsschutzgesetz - Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg

http://www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16508/1_2_1.pdf
12.04.1976 - 1. Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend. (Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG). Vom 12. ... 38 Ergänzungsuntersuchung. § 39 Mitteilung, Bescheinigung ...... (1) Enthält die Bescheinigung des Arztes (§ 39 Abs. 2) einen Vermerk über Arbe

Jugendarbeitsschutzgesetz - JarbSchG

https://www.uni-frankfurt.de/43366171/jugendarbeitsschutzgesetz.pdf
32 Erstuntersuchung. § 33 Erste Nachuntersuchung. § 34 Weitere Nachuntersuchungen. § 35 Außerordentliche Nachuntersuchung. § 36 Ärztliche Untersuchungen und Wechsel des Arbeitgebers. § 37 Inhalt und Durchführung der ärztlichen Untersuchungen. § 38 Ergänz

Mitwirkung von minderjährigen Jugendlichen im Rotkreuzdienst

http://www.jrk-westfalen.de/fileadmin/user_upload/06-Service/06-01-Downloads/06...
02 51-97 39 - 0. Fax 02 51-9739 - 2 17 www.jrk-westfalen.de jrk@drk-westfalen.de. Canan Feka. Veranstaltungsorganisation,. JRK-Landeswettbewerbe,. Gremienarbeit und weltwärts. Tel. 02 51-97 39 - 2 22. Fax 0251-93 39 49 91 canan.feka@drk-westfalen. ... (J

Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/4293608/31019a1ac0d5222aa9056d3303be3b96/data...
(Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG). JArbSchG. Ausfertigungsdatum: 12.04.1976. Vollzitat: "Jugendarbeitsschutzgesetz vom 12. April 1976 (BGBl. I S. 965) ... 39. Bescheinigung mit Gefährdungsvermerk. § 40. Aufbewahren der ärztlichen Bescheinigungen. §

Abrechnung von Jugendarbeitsschutzuntersuchungen - KVB

https://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Praxis/Abrechnung/Hilfen/KVB-Merkbla...
Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) darf ein Jugendlicher, der in das Berufsleben eintritt, nur ... Anspruchsberechtigte der Untersuchungen im Sinne des JArbSchG sind Jugendliche, die das 18. Lebensjahr ... schrift.: Kassenärztliche Vereinigung


Webseiten zum Paragraphen

JArbSchG § 39 Mitteilung, Bescheinigung | W.A.F. - betriebsrat.com

https://www.betriebsrat.com/gesetze/jarbschg/39
39:Mitteilung, Bescheinigung. (1) Der Arzt hat dem Personensorgeberechtigten schriftlich mitzuteilen: 1. das wesentliche Ergebnis der Untersuchung,; 2. die Arbeiten, durch deren Ausführung er die Gesundheit oder die Entwicklung des Jugendlichen für gefäh

39 JArbSchG - AOK

http://www.aok-business.de/fachthemen/pro-personalrecht-online/datenbank/grundl...
39 JArbSchG - Mitteilung, Bescheinigung. (1) Der Arzt hat dem Personensorgeberechtigten schriftlich mitzuteilen: 1. das wesentliche Ergebnis der Untersuchung,. 2. die Arbeiten, durch deren Ausführung er die Gesundheit oder die Entwicklung des Jugendliche

AnwaltOnline Arbeitsrecht >> Gesetze >> JArbSchG >> § 39 ...

https://www.anwaltonline.net/arbeitsrecht/gesetze/jarbschg/39.html
Arbeitsrecht ist das Sonderrecht der Arbeitnehmer, das deren Schutz und einen gerechten Interessenausgleich zwischen ihnen und den Arbeitgebern bezweckt. Das Arbeitsrecht ist nicht in einem zusammen fassenden Gesetz, sondern in zahlreichen Einzelgesetzen

§ 39 JArbSchG: Mitteilung, Bescheinigung - LX Gesetze.

https://lxgesetze.de/gesetze/jarbschg/39
39 JArbSchG: Der Arzt hat dem Personensorgeberechtigten schriftlich mitzuteilen:

§ 39 JArbSchG - Elchwinkel

https://www.elchwinkel.de/gesetze/jarbschg/39
Deutsche Gesetze bei Elchwinkel einfach navigieren und direkt im Gutachten referenzieren - § 39 JArbSchG.


Werbung

  • Verortung im JArbSchG

    JArbSchGDritter Abschnitt Beschäftigung Jugendlicher › Vierter Titel Gesundheitliche Betreuung › § 39

  • Zitatangaben (JArbSchG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1976, 965
    Ausfertigung: 1976-04-12
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 13 G v. 10.3.2017 I 420

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das JArbSchG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 39 JArbSchG
    § 39 Abs. 1 JArbSchG oder § 39 Abs. I JArbSchG
    § 39 Abs. 2 JArbSchG oder § 39 Abs. II JArbSchG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung