§ 7 JArbSchG, Beschäftigung von nicht vollzeitschulpflichtigen Kindern
Paragraph Jugendarbeitsschutzgesetz

Kinder, die der Vollzeitschulpflicht nicht mehr unterliegen, dürfen

1.
im Berufsausbildungsverhältnis,
2.
außerhalb eines Berufsausbildungsverhältnisses nur mit leichten und für sie geeigneten Tätigkeiten bis zu sieben Stunden täglich und 35 Stunden wöchentlich
beschäftigt werden. Auf die Beschäftigung finden die §§ 8 bis 46 entsprechende Anwendung.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Jugendarbeitsschutzgesetz - JarbSchG

https://www.uni-frankfurt.de/43366171/jugendarbeitsschutzgesetz.pdf
5 Verbot der Beschäftigung von Kindern. § 6 Behördliche Ausnahmen für Veranstaltungen. § 7 Beschäftigung von nicht vollzeitschulpflichtigen Kindern. BESCHÄFTIGUNG JUGENDLICHER. § 8 Dauer der Arbeitszeit. § 9 Berufsschule. § 10 Prüfungen und außerbetriebl

Durchblick beim Jugendarbeitsschutzgesetz - DGB-Jugend

http://jugend.dgb.de/++co++f86aa6d8-bbf4-11e3-830e-525400808b5c
legentliche und geringfügige Hilfeleistungen handelt. Auch geringfügige Gefälligkeitsleis- tungen sind vom Gesetz ausgenommen. Kind, Jugendlicher (§ 2 JArbSchG). Beschäftigung von nicht vollzeitschul- pflichtigen Kindern (§ 7 JArbSchG). Kinder im Sinne d

MINDERJÄHRIGE IM FSJ – HINWEISE FÜR EINSATZSTELLEN >>

http://lkj-berlin.de/fsjkultur/wp-content/uploads/sites/2/2015/01/Merkblatt_FW_...
Daher sieht das Gesetz eine Abweichung (§14 Abs. 7 JArbSchG) vor, wonach die jugendlichen Freiwilligen bei Mu- sikaufführungen, Theatervorstellungen und anderen Aufführungen, bei Aufnahmen im Rundfunk (Hörfunk und Fern- sehen), auf Ton- und Bildträger so

Jugendarbeitsschutz

http://www.lzkth.de/res/jugendarbeitsschutz.pdf
schließlich Pausen und für den Tag vor der schriftlichen Abschlussprüfung mit 8 Stunden auf die Arbeitszeit anzurechnen, § 10 Abs. 2 JArbSchG. 7. Beschäftigungsverbote und Beschäftigungsbeschränkungen. Beschäftigungsverbot an Wochenenden. Jugendliche dür

Erhebungsbogen für die Nachuntersuchung nach dem ... - Stadt Pulheim

http://www.pulheim.de/file_453-264052-55370/erhebungsbogen-f%C3%BCr-die-nachunt...
Andere Nachuntersuchung (§§ 34, 35 oder 42 JArbSchG). Geburtsdatum: ... Vorgeschichte des Jugendlichen (seit der letzten Untersuchung nach dem JArbSchG) ... 7–14 Tage mehr als 14 Tage nein ja unbekannt welche: welche: Grund: welche: Sportart: nein täglic


Webseiten zum Paragraphen

§ 7 JArbSchG Beschäftigung von nicht vollzeitschulpflichtigen Kindern ...

https://www.buzer.de/gesetz/956/a13679.htm
Kinder, die der Vollzeitschulpflicht nicht mehr unterliegen, dürfen 1. im Berufsausbildungsverhältnis, 2. außerhalb eines Berufsausbildungsverhältnisses nur mit leichten und für sie geeigneten Tätigkeiten bis zu sieben.

JArbSchG § 7 Beschäftigung von nicht vollzeitschulpflichtigen Kindern ...

https://www.betriebsrat.com/gesetze/jarbschg/7
7:Beschäftigung von nicht vollzeitschulpflichtigen Kindern. Kinder, die der Vollzeitschulpflicht nicht mehr unterliegen, dürfen. 1. im Berufsausbildungsverhältnis,; 2. außerhalb eines Berufsausbildungsverhältnisses nur mit leichten und für sie geeigneten

JArbSchG: Jugendarbeitsschutzgesetz - SIDI Blume

http://www.sidiblume.de/info-rom/arb_re/arbs/jarbschg.htm
Auf die Beschäftigung finden § 7 Satz 1 Nr. 2 und die §§ 9 bis 46 entsprechende Anwendung. (3) Das Verbot des Absatzes 1 gilt ferner nicht für die Beschäftigung von Kindern über 13 Jahre mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten, soweit die Beschäft

Jugendarbeitsschutz: Besonderheiten bei der Beschäftigun ... / 3.3 ...

https://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/jugendarbeitsschutz-beson...
Das Jugendarbeitsschutzgesetz regelt Ausnahmen vom grundsätzlichen Verbot der Kinderarbeit (§ 5 Abs. 1 JArbSchG) bzw. der Beschäftigung von Jugendlichen in Vollzeitschulpflicht (§ 2 Abs. 3 JArbSchG) in den §§ 5 Abs. 2 ff. – § 7 JArbSchG. Dabei ist zu unt

JArbSchG - Kostenfreie Inhalte 2015 | juris Das Rechtsportal

https://www.juris.de/purl/gesetze/JArbSchG
61 Abs 2 Nr 7 Buchst a, Teiländerung, SeemG § 97 Abs 1, 1.5.1976. § 61 Abs 2 Nr 7 Buchst b, Aufhebung, SeemG § 97 Abs 2, 1.5.1976. § 61 Abs 2 Nr 7 Buchst c, Neuregelung, SeemG § 97 Abs 5, 1.5.1976. § 61 Abs 2 Nr 8, Neuregelung, SeemG § 98, 1.5.1976. § 61


Werbung

  • Verortung im JArbSchG

    JArbSchGZweiter Abschnitt Beschäftigung von Kindern › § 7

  • Zitatangaben (JArbSchG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 1976, 965
    Ausfertigung: 1976-04-12
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 13 G v. 10.3.2017 I 420

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das JArbSchG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 7 JArbSchG
    § 7 Abs. 1 JArbSchG oder § 7 Abs. I JArbSchG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung